Unser Jahresthema 2020 war Kritischer Konsum. Aber was genau bedeutet das überhaupt?

Kritischer Konsum bedeutet im Kern den eigenen Konsum (Lebensmittel, Kleidung, täglicher Bedarf, Medien, …) kritisch zu hinterfragen. Das kann alle Bereiche des Lebens betreffen oder auch nur wenige oder einen Bereich. Kritisch zu konsumieren bedeutet oft bewusster zu konsumieren und die Verantwortung für den eigenen Konsum und die damit verbundenen Folgen für andere Menschen, Tiere oder die Umwelt zu übernehmen.

Im Jahr 2020 gab es verschiedenen Aktionen zum Thema Kritischer Konsum:

Klimakiller

Der Diözesanausschuss hat sich mit dem Begriff „Klimakiller“ auseinandergesetzt und entstanden ist ein interaktives Wimmelbild.

Kassenbonaktion

Mit der Kassenbonaktion können KjG-Pfarrverbände eine finanzielle Förderung für Kassenbons ohne Nestlé oder Coca-Cola Produkte bekommen und zusätzlich einen Bonus für den Konsum von Fairtrade-Lebensmitteln. Die Aktion läuft auch in 2021 weiter!

Workshop Kritischer Konsum

Du willst Dich mit dem Thema kritischer Konsum auseinandersetzen und verschiedene Aspekte kennenlernen? Dann melde Dich bei uns und wir führen mit Dir und Deiner KjG-Gruppe einen Workshop dazu durch. Alle Infos bekommst Du über die Diözesanstelle.